Subscribe to healthnut.de

Erotic Food - Aphrodisiaka zum Vernaschen

20. Februar, 2007

Aphrodisiaka sollen dem Liebesleben neuen Schwung geben und es bereichern. Solche leckeren Überraschungen können wunderbar in das Vorspiel integriert werden. Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Folgende stimulierenden Substanzen sollen den Partner für erotische Reize empfänglicher machen und sind darüber hinaus auch noch äußerst wohlschmeckend.chilli.jpg
Beliebte Lebensmittel aus dem Haus der Namensgeberin Aphrodite (die Göttin der Liebe und Leidenschaft) sind Erdbeeren, Feigen und Granatäpfel. Diese sind fruchtig und süß und schmelzen oft schon auf der Zunge. Gerade Erdbeeren sind sehr beliebt beim Liebesspiel, sie erfrischen und beschwingen, der Fruchtzucker gibt Energie und setzt Glückshormone frei. Ähnlich ist es bei Gerichten die mit Vanille zubereitet werden. Vanille (besonders in Schokolade vorhanden) hat auf viele Menschen eine anregende Wirkung.

Wer es edel mag, der kann auf Austern und Kaviar zurückgreifen und seine Speisen mit Safran, Chilis und Ingwer würzen oder garnieren. Wohlschmeckende Gewürze machen Lust auf mehr. Scharfe Gewürze verschärfen das Liebesleben. Austern liefern viel Kraft mit Eiweiß und Zink und stärken die Standfestigkeit des Mannes. Der Spargel zähl nicht nur wegen seiner Form zu den Aphrodisiaka.

Ein hoher Vitamin- und Mineralstoffgehalt fördert die Produktion von Sexualhormonen. Wichtig ist daher, dass die Gerichte aus frischen Zutaten zubereitet werden.

fk

Kommentare

Ein Kommentar @ "Erotic Food - Aphrodisiaka zum Vernaschen"

  1. NLP Practitioner @ Di, 16th Okt 2007 08:01 

    Ein schwerer voller Bach macht einen schlechten Liebhaber, Goethe oder Casanova.